Die KAB St. Paulus Rheine e.V.

der Verein mit 136-jähriger Geschichte

 Wenn Sie Lust haben, klicken Sie einfach die nachfolgenden Fotos an:

 Seite1 Seite2   P1020175.1  Seite4 Seite5       Seite6      Seite7      P1000357

 

 

Aktuelle Veranstaltungen

 

demnächst:

 

101. Katholikentag in Münster im Mai 2018

Auch die KAB St. Paulus Rheine e.V. unterstützt die Vorbereitungen zur Durchführung des 101. Katholikentages ( 09.-13. Mai 2018 ) in Münster. An dieser Stelle verweisen wir auf den letzten Artikel auf dieser Seite unter der Überschrift  "Weitere interessante Veranstaltungen".

 

Infoabend wegen der Berlinfahrt am 19. Februar

Wegen der Berlinfahrt im Dezember 2018 wurde kurzfristig ein weiterer Infoabend angesetzt. Dieser findet statt am Montag, 19. Februar 2018 um 17.oo Uhr im Basilika-Forum (gegenüber dem Haupteingang der Basilika in Rheine). Auch interessierte Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen.

 

"Frühstück für alle" am 20. Februar:  Trinkwasserprobleme in Uganda

Ein immenses Problem in weiten Teilen Afrikas ist die Beschaffung von Trinkwasser. In großen Tiefen ist zwar Wasser vorhanden, aber es ist schwierig, dieses an die Oberfläche zu holen.

Der Rheiner Verein "Hilfe für Menschen in Uganda Pfarrer John Kennedy Lubega" hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen in der Region Mbiriizi in Uganda zu helfen. Ein besonderes Anliegen dabei ist die Verbesserung der Trinkwasserversorgung. Mehrere Trinkwasserbrunnen wurden schon mit Hilfe des Vereins gebohrt, aber auch Bildungsmaßnahmen, Einrichtung einer Schulküche sowie die Verbesserung des Gesundheitswesens werden finanziell unterstützt.

Pfarrer Erich Elpers und Herr Thomas Prinzmeier werden das Projekt während des "Frühstück für alle" - eine regelmäßig stattfindende Veranstaltung  der KAB St. Paulus - am Dienstag, 20. Februar 2018 um 9.oo Uhr im Basilika-Forum in Rheine vorstellen. Die Kosten für Kaffee, Tee und belegten Brötchen betragen 2,oo €/Person.

Eingeladen sind alle Interessierten (nicht nur KAB-Mitglieder).

 

"Freitagsbingo" am 02. März 2018

Die nächste Bingo-Spielrunde der KAB St. Paulus ist am Freitag, 02. März 2018 im Basilika-Forum in Rheine, gleich gegenüber der Basilika. Um 15.oo Uhr heißt es dann wieder: "Bingo - herzlich willkommen".

In 9 Spielrunden werden verschiedene Bingofiguren von den Spielerinnen und Spielern gefordert. Erstmals zum Einsatz kommen die neuen Bingo-Schiebetafeln, die den Aktiven das Spielen vereinfachen. Für die jeweiligen Spielrundensieger gibt es wieder schöne Mottopreise zu gewinnen. Eine Schiebetafel kostet 4,oo € und jeder Spieler kann frei entscheiden, mit wieviel Tafeln er gleichzeitig spielen möchte. Im Tafelpreis enthalten ist das Stehcafé mit Kaffee, Tee und Feingebäck in der Pause.

Eingeladen sind - wie bei allen Veranstaltungen der KAB St. Paulus - nicht nur die Mitglieder, sondern alle am Bingospiel Interessierten.

 

Jahreshauptversammlung der KAB St. Paulus

Die diesjährige Vollversammlung der KAB St. Paulus Rheine e.V. findet statt am Sonntag, 11. März 2018, im Basilika-Forum. Sie beginnt mit der Feier der Heiligen Messe um 10.15 Uhr in der Basilika. In der Versammlung werden die Ereignisse des vergangenen Jahres noch einmal besprochen. Neben den Kassenberichten stehen auch turnusmäßige Wahlen an. Zum Abschluß der Versammlung wird gegen eine Kostenbeteiligung in Höhe von 3,oo € pro Person eine kräftige Suppe und Nachtisch gereicht, sodaß die Küche an diesem Sonntagvormittag kalt bleiben kann.

Der Vorstand bittet um rege Beteiligung der Mitglieder, damit gemeinsam die kommenden Aufgaben besprochen und die Richtung der Vereinsarbeit bestimmt werden kann.

Für ältere bzw. gehbehinderte Mitglieder kann bei Bedarf ein Fahrdienst eingerichtet werden. Meldungen hierzu bitte rechtzeitig unter Tel.-Nr. 05971-85613.

 

Berlinfahrt im Dezember 2018

Auf Einladung des CDU-Bundestagsabgeordneten Jens Spahn bietet die KAB St. Paulus eine dreitägige Fahrt in die Bundeshauptstadt Berlin an und zwar für die Zeit von Freitag, 14. bis Sonntag, 16. Dezember 2018.

Die Fahrt erfolgt in einem modernen Reisebus. Übernachtung in einem modernen und zentral gelegenen Hotel. Die Kosten der Fahrt betragen 184 € (pro Person im DZ, EZ mit 60 € Zuschlag) Im Preis enthalten sind: Reiseausfallkostenversicherung, 2 x üppiges Frühstücksbuffet, 1 x Mittagessen, Besuch des Deutschen Bundestages (incl. Kuppel), Gespräch mit dem Abgeordneten Spahn, Stadtrundfahrt mit Schloss Charlottenburg, Kreuzberg, Berlin-Mitte, Museumsinsel, Holocaust-Mahnmal und Checkpoint Charlie. An den interesssantesten Stellen wird angehalten und es besteht die Mögliichkeit der Besichtigung zu Fuß. Der Samstagnachmittag steht zur freien Verfügung und in diesem Zusammenhang wird auf die vielen Weihnachtsmärkte in Berlin hingewiesen. Am Sonntag besteht die Möglichkeit zum Besuch eines Gottesdienstes. Die Rückfahrt führt über Potsdam, dort mit Halt und Gelegenheit zur Besichtigung des Schlosses Sanssouci sowie einem Rundgang durch die Altstadt.

Es sind noch einige Plätze frei und Interessenten (nicht nur KAB-Mitglieder)  melden sich bitte bei Karl-Heinz Wehmschulte unter Tel. 05971 - 85613.

 

 

Rückblick

 

Besuch beim WDR in Münster am 24. Januar

Am 24. Januar 2018 besuchte die KAB St. Paulus mit 15 Mitgliedern den WDR in Münster. Redakteur Martin Bruns begrüßte die Gäste und stellte alsdann in kurzen Zügen den WDR in Münster vor.

Lokalzeit 

Der WDR wurde im Jahr 1924 unter dem Namen "Westdeutsche Funkstunde" gegründet. Das Sendestudio war damals am Hafen in Münster. Nach der Wiedereröffnung nach dem 2. Weltkrieg im Jahr 1945 wurde der Sender schnell unter dem Namen NWDR (Nordwestdeutscher Rundfunk) bekannt. Bis heute hat sich der WDR mit Hauptsitz in Köln und

   

weiteren 11 Regionalstudios in NRW nach der BBC in England zur zweitgrößten Sendeanstalt in Europa mit insgesamt über 4000 Mitarbeitern (einschl. der freien Mitarbeiter) entwickelt. Mit einem Marktanteil (Sendeanteil) von ca. 20% hat sich der WDR als einer der beliebtesten Radio- und Fernsehsender in Deutschland etabliert. Allein im WDR-Studio Münster sind etwa 100 Mitarbeiter (incl. der freien Mitarbeiter) mit der Herstellung und Verbreitung von Radio- und Fernsehsendungen (Unterhaltung, Information, Nachrichten, Wetter) beschäftigt.

Nach diesen einleitenden Informationen begann die Führung durch die Senderäume zunächst mit den 3 Hörfunkstudios und den dazugehörigen Nebenräumen. Luca Hollenburg, Studentischer Mitarbeiter des Senders, führte die interessierten Gäste gekonnt und informativ durch den Hörfunkbereich und wusste u.a. zu berichten, daß in diesem Bereich des Senders pro Jahr etwa 1500 Beiträge und Sendungen entstehen, die überwiegend zum Hauptsitz nach Köln überstellt und von dort gesendet werden. Die Hörfunkführung endete im sogenannten schalltoten Raum, in dem das akustische Sinnesempfinden beeinträchtigt werden kann und in dem spezielle Tonaufnahmen ohne Resonanzen erfolgen.

Daran anschließend übernahm Thorsten Wermeling die Führung durch die Bereiche des Fernsehstudios. Die Gruppe hatte die Gelegenheit, hautnah das Studio der Sendung "Lokalzeit Münsterland" genauestens zu erleben. Zu vielen Fragen wie z.B. "wie funktioniert das mit der grünen Wand, wo steckt die Kamera, während der Redakteur vom Teleprompter abliest, warum verschwinden blonde oder graue Haare vor der grünen Wand, wie wird der Ton während der Livesendung aufgearbeitet" u.v.m., gab es umfassende Antworten. Wenn hier noch nicht der Kopf rauchte, dann aber spätestens im Technikraum, der zum Fernsehstudio gehörte. Schaltpulte ohne Ende mit tausenden Knöpfen und Schiebern. Kompetente Informationen hierzu und auch Erklärungen zu Zeiten der "MAZ" gegenüber der heutigen digitalen Technik, alles eingebunden in einen unterhaltsamen Plauderton des "Multifunktionstechnikers" Thorsten Wermeling machten den Besuch dieser Studioräume zu einem wahren Erlebnis.

 P1020682  P1020681  P1020684

 

"Frühstück für alle" mit dem Thema "Demenz"

Das erste "Frühstück für alle" im neuen Jahr war ein voller Erfolg, denn 61 Personen waren der Einladung der KAB St. Paulus ins Basilika-Forum gefolgt. Es war aber auch ein interessantes Thema, über das Frau Petra Jäger vom Caritasverband Rheine referierte; "Richtiger Umgang mit Demenzkranken".

1601183

Mit leicht verständlichen Worten brachte Frau Jäger das Thema den Gästen nahe. Frau Jäger nannte wichtige Regeln, wie mit einem Demenzkranken richtig kommuniziert werden kann; nicht kritisieren, falsche abgelegte Gegenstände an den richtigen Platz räumen, Demenzkranken ausreichend Zeit und Ruhe zu geben, um über den nächsten Schritt oder eine Antwort nachzudenken, den kranken Menschen das Gefühl zu geben dazuzugehören, einfache Fragen stellen, langsam und deutlich in kurzen Sätzen zu reden, Anschuldigungen zu überhören und besser das Thema zu wechseln. Vor einem Gespräch sollte  Blickkontakt gesucht werden  und der Kranke  sollte in Augenhöhe namentlich angesprochen werden. Diskussionen sollten vermieden werden und Fragen sollten so gestellt werden, daß sie mit einem Ja oder Nein beantwortet werden können.

 Viele der Anwesenden hatten bereits Kontakt mit einem demenzkranken Menschen, sodaß sich eine rege Diskussion entwickelte. Alles in allem eine gelungene  Gesprächsrunde.

                              1601181   1601182

 

Freitagsbingo

Das Freitagsbingo der KAB St. Paulus hat sich inzwischen bei den Spielinteressierten gut herumgesprochen. Die erste Veranstaltung dieser Reihe war im Juni 2016 und mit 16 Spielteilnehmern etwas gering besetzt. In den Folgemonaten stieg die Zahl der Teilnehmer stetig und so konnte der Spielleiter Norbert Groppe beim Termin am 5. Januar bereits 70  Spielerinnen und Spieler begrüßen. Der Saal im Basilika-Forum war gut besetzt und bei Kaffee, Tee, Plätzchen erlebten die Spielteilnehmer knapp zweieinhalb spannende und unterhaltsame Stunden in angenehmer  Atmosphäre.  Bei allen Bingoterminen waren bislang tolle Preise zu gewinnen. So gab es z.B. in der Veranstaltung im August 2017 Tagesausflüge mit Bussen zu gewinnen,  in der Septemberveranstaltung 2017 wurden teilweise sehr wertvolle Gutscheine für jeweils Essen zu zweit ausgespielt. In der Oktoberveranstaltung standen die Preise unter dem Motto "Marzipan von Niederegger", im Dezember gab es wertvolle Lebkuchen-Geschenkkartons von Lebkuchen Schmidt aus Nürnberg zu gewinnen und im Januar war das Motto "Schlachtfest" und ein ganzes Schwein, portioniert und eingeschweißt wurde auf die vielen Gewinner verteilt. In der letzten Veranstaltung im Februar wurden Eintrittskarten für die GOP-Variete-Show in Münster ausgespielt, zu der alle Gewinner gemeinsam anreisen und auch im Theaterraum zusammenliegende Plätze haben.

Der Spielleiter Norbert Groppe freut sich bereits jetzt auf die nächste Spielrunde am 02. März 2018, wenn es wieder heißt: "Bingo - herzlich willkommen!"

P1020251  P1020324  

C1  D1

E1  F1

Das Freitagsbingo findet - wie der Name schon sagt - immer am Freitagnachmittag statt. Die genauen Termine werden jeweils hier auf der KAB-Seite, in den Rheiner Wochenblättern, in der Tageszeitung und auf Plakaten bekannt gegeben. Start ist um 15.oo Uhr, Einlass ist ab 14.3o Uhr und die Veranstaltung dauert etwa 2,o bis 2,5 Stunden. Das nächste Freitagsbingo ist am 05. Januar 2018.

 

 

Weitere interessante Veranstaltungen

 

"Suche Frieden"

ist das Motto des Katholikentages 2018, der in der Zeit vom 09. bis 13. Mai 2018 in Münster stattfindet. Hierzu folgender Text vom offiziellen Flyer des Katholikentages:

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) und das Bistum Münster laden Sie herzlich zum 101. Deutschen Katholikentag nach Münster vom 9. bis 13. Mai 2018 ein.

"SUCHE FRIEDEN" lautet das Leitwort, ein Vers aus dem Psalm 34.  Worte, geschrieben vor langer Zeit. Trotzdem sind sie heute aktueller denn je: Kriege und Krisen in Europa und der Welt beschäftigen uns. Politische und religiöse Extremismen machen uns Sorgen. Viele Menschen wünschen sich zudem in ihrem eigenen Leben mehr Frieden: mit anderen, mit sich selbst, mit Gott.

Interessenten für die Teilnahme können sich anmelden unter      katholikentag.de/anmelden    oder   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   oder   Tel. 0251- 70 377 300   (Rabatt für Frühbucher bis 15. März 2018).

Für die Unterbringung der vielen auswärtigen Gäste werden noch Quartiere gesucht. Wer für diesen Zeitraum noch Räumlichkeiten zur Verfügung stellen kann, melde sich bitte unter Tel.-Nr. 0251-70 377 377 bei Frau Louisa Westphal.   Unterbringungsangebote können aber auch direkt online erfolgen unter:     https://www.katholikentag.de/vor_ort/gastgeber_werden/gastfreundschaft_schenken.html

Weitere Informationen über den Katholikentag 2018 bekommen Sie unter www.katholikentag.de