Die KAB St. Paulus Rheine e.V.

der Verein mit 136-jähriger Geschichte

 Wenn Sie Lust haben, klicken Sie einfach die nachfolgenden Fotos an:

 Seite1 Seite2   P1020175.1  Seite4 Seite5       Seite6 Seite7 Seite8

 

 

Aktuelle Veranstaltungen

 

demnächst:

 

Freitagsbingo mit der KAB St. Paulus am 10. März

Das nächsten Bingospiel der KAB St. Paulus ist am Freitag, 10. März 2017 im Basilika-Forum neben der Basilika in Rheine. Einlass ist ab 14.3o Uhr. Jedesmal werden in 9 Spielrunden schöne Sachpreise unter einem bestimmten Motto ausgespielt. In den letzten Spielrunden ging es um den Herbst, ums Schlachtfest, um Nikolaus und Weihnachten, um Orchideen und um Geld. So wird es auch beim nächsten Bingospiel wieder um schöne Mottopreise gehen.

Der Block mit 8 Spielkarten kostet 4,oo €. Die "Profis" unter den Spielteilnehmern spielen gleichzeitig auf mehreren Spielblöcken, erhöhen dadurch ihre Gewinnchancen, aber auch ihre eigene Spannung. Im Preis inbegriffen ist das Stehcafe mit Kaffee, Tee und Feingebäck, das in der Pause angeboten wird. Teilnehmen können natürlich alle Interessierten. Die Organisatoren freuen sich auf regen Zuspruch.

 

Jahresvollversammlung der KAB St. Paulus am 12. März

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der KAB St., Paulus findet statt am Sonntag, 12. März 2017 im Basilika-Forum. Sie beginnt mit der Hl. Messe um 10.15 Uhr in der Basilika. In der Versammlung sollen die Ereignisse des vergangenen Jahres noch einmal besprochen werden. Neben den Berichten stehen auch turnusgemäße Wahlen an. Zum Abschluß der Versammlung wird eine kräftige Suppe sowie Nachtisch gegen einen Kostenbeitrag von 3,oo € pro Person angeboten, sodaß die Küche an diesem Sonntag kalt bleiben kann.

Der Vorstand bittet die Mitglieder um rege Beteiligung an der Versammlung, damit gemeinsam die kommenden Aufgaben besprochen und die Richtung der Vereinsarbeit bestimmt werden kann.

Für ältere oder gehbehinderte Mitglieder kann bei Bedarf ein Fahrdienst organisiert werden. Anmeldungen hierzu bitte rechtzeitig unter Tel. 85613 (K.-H. Wehmschulte). 

Den Plakathinweis hierzu finden sie hier.

 

"Frühstück für alle"  am 21.März  mit dem Thema 

"Die Programme der Parteien - Wissen sie, was in den Parteiprogrammen steht"?

"Das Frühstück für alle"  im März steht unter dem Zeichen der diesjährigen Landtagswahl im Mai sowie der Bundestagswahl im September. Wer von uns weiß denn schon, was in den Parteiprogrammen steht? Für die Entscheidung des eigenen Kreuzchens an der "richtigen" Stelle aber ein wichtiges Thema. Also: Setzen wir uns damit auseinander.

Dieses "Frühstück für alle" findet statt am Dienstag, 21. März 2017 um 9.oo Uhr im Basilika-Forum. Nach dem vorangehenden Frühstück referiert Frau Laura Schudoma (Master der Erwachsenenbildung und pädagogische Mitarbeiterin der Heimvolkshochschule Haltern)  über Inhalte der Parteiprogramme der politischen Parteien, die sich für die Wahlen bewerben. Wohlgemerkt handelt es sich nicht um eine Wahlveranstaltung, sondern um eine parteineutrale Darstellung der Programminhalte.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos und eingeladen sind natürlich alle Interessierten. Wie immer werden für belegte Brötchen mit Kaffee oder Tee 2,oo € berechnet.

 

Sozialwahl 2017  (10.4. bis 31.5.)

Wahl  Wahl 1  Wahl 2  Wahl 3  Wahl 5
 

Gut, wenn Sie wählen !! 

Für weitere Informationen klicken Sie bitte diesen kleinen Button an.  Wahl 
 

 

Rückblick

 

"Frühstück für alle" am 21. Februar mit Fotobericht der letzten Jahre

Das war ein informatives und unterhaltsames Frühstück. Die KAB St. Paulus hatte im Rahmen des "Frühstück für alle" zu einem Rückblick auf die Veranstaltungen der vergangenen Jahre eingeladen. Da in jedem Monat zwei Veranstaltungen angeboten und in der Regel auch Fotos aufgenommen werden, waren viele interessante Bilder entstanden, die jetzt auf der Großleinwand gezeigt wurden. Schnell entwickelten sich angeregte Gespräche untereinander, etliche Schnappschüsse reizten zum Lachen und es wurde die eine oder andere Episode erzählt. Manche Begebenheiten wurden so wieder in Erinnerung gerufen bzw. aufgefrischt.

 

KAB St. Paulus "backstage" im Mathias-Spital

Die Einladung der KAB St. Paulus zu einer Führung im Mathias-Spital in Rheine fand überwältigenden Anklang und so konnte garade mal die Hälfte der Interessenten teilnehmen. So führte Ingenieur Christian Lindemann, Technischer Direktor des Mathias-Spitals, am Freitag 03. Februar 2017, die  33 Besucher versiert in Teilbereiche der Klinik, in die der Patient oder Krankenbesucher niemals kommt. Im Wesentlichen ging es um Technik und so begann die Führung im Kellergeschoss des neuen E-Traktes, der erst in den Jahren 2010 bis 2012 errichtet wurde. Eine Erdwärmepumpe mit 90 Vertikalsonden und etwa 900 m Leitungslänge wurde hier eingebaut, die in der Winterzeit die vorhandenen Heizanlagen unterstützt und in der Sommerzeit teilwiese für Kühlung sorgt. Die Gäste waren erstaunt über die bltzblanken Räumlichkeiten, die techn. Anlagen und akkuraten Leitungsführungen.

In einem anderen Gebäude wurde neben der Lagerung und Verteilung von medizinischem Sauerstoff auch die eigentliche zentrale Heizanlage (mehrere riesige Brennwert-Heizanlagen) sowie die Drucklufterzeugung (für OP-Bereiche und Krankenzimmer), die Heissdampferzeugung (für Sterilisation und Küche) und die parallel versorgenden Notstromanlagen besichtigt. Auch hier bestach Übersichtlichkeit, Sauberkeit und gepflegter Zustand der Maschinen und Aggregate.

Mit einem Abstecher ging es durch den Küchenbereich und die Gäste erfuhren, dass diese Großküche auch alle anderen Kliniken der Mathias-Stiftung 3 x täglich mit Essen versorgt und wie die  Abläufe zwischen Herstellung und Auslieferung der Mahlzeiten sowie Rückführung und Reinigung von Geschirr und Besteck funktionieren.

In einem Teilbereich des Kellers im alten Krankenhausbereich und im Bereich der heutigen Krankenwagenzufahrt wurden die letzten Technikbereiche besichtigt. In diesem Zusammenhang erfuhren die Teilnehmer von den technischen Problemen, die entstehen, wenn bis zu 150 Jahre alte Gebäudeteile immer wieder mit Anbauten erweitert werden und modernste Technik gleichzeitig in alle Bereiche hineinreichen muß. Etwa 50.000 qm Nutzfläche hat das Mathias-Spital heute, beherbergt  456 Betten und 17 Fachabteilungen. Technisch betreut wird das Ganze von 13 Mitarbeitern, die "rund um die Uhr" dafür sorgen, dass Strom, Wärme, Heissdampf,  Wasser, Sauerstoff, Druckluft, Klima sowie modernste digitale Technik jederzeit funktionieren.

Lindemann

Zum Ende der Führung war die Besuchergruppe zu Kaffee und Kuchen eingeladen und der Vorsitzende der KAB St. Paulus, Karl-Heinz Wehmschulte, bedankte sich im Namen aller Gäste bei Christian Lindemann für die interessante Führung.

 

Das Foto zeigt den Techn. Direktor Christian Lindemann und den Vorsitzenden der KAB St. Paulus, Karl-Heinz Wehmschulte.

 

 

Besuch bei Radio RST

Am 6. Januar waren insgesamt 26 Personen der Einladung der KAB St. Paulus gefolgt und besuchten in zwei Gruppen den lokalen Radiosender RST in Rheine.

P1020181.1

Andrea Stullich, Chefredakteurin des Senders, begrüßte die Besucher und informierte in ihrer erfrischend offenen und kompetenten Art eingehend über "ihren" Sender und dessen Hintergründe.

Der Sendestart dieses Lokalradios war am 21. September 1991. Ausgeschrieben steckt hinter der Abkürzung RST  "Radio Rheine-Steinfurt-Tecklenburg", ein  privates Lokalradio mit Sendegebiet für den Kreis Steinfurt. Die Betriebsform dieses Senders ist eine GmbH, in der Verlage, der Kreis Steinfurt, die Stadt Rheine und Private mit unterschiedlichen Anteilen Gesellschafter sind. Beschäftigt sind derzeit 9,5 hauptamtliche Mitarbeiter (davon 6 Redakteure) sowie etliche freiberufliche Mitarbeiter. Das Programmangebot setzt sich zusammen aus täglich 10 Stunden Lokalprogramm, ergänzt durch weitere Sendezeiten, die vom Mantelprogrammanbieter Radio NRW (dem insgesamt 45 lokale Stationen angeschlossen sind) sowie von der Radiowerbung (einem Medienservice aus Münster) gestellt werden.
 Empfangen werden kann Radio RST im Bereich des Kreises Steinfurt über die Frequenzen 104 MHz (östliches Kreisgebiet) und 105,2 MHz (westliches Kreisgebiet).

Nach den einleitenden Informationen stand dann der Besuch im Aufnahmestudio an. Gesendet wurde gerade "RST am Nachmittag" mit dem Redakteur Patrik Melz. In den Sprechpausen erklärte Andrea Stullich den Arbeitsplatz für die Livesendungen, ein dreifach unterteilter (für drei Redakteure gleichzeitig) großer Arbeitstisch, bestückt jeweils mit mehreren Monitoren,Regelanlagen, Eingabetastaturen und Spezialmikrofonen. P1020180.1

In der Regel ist nur einer der drei Plätze mit einem Redakteur besetzt. Über die Monitore werden dem Redakteur, der nicht nur Sprecher, sondern gleichzeitig der Tontechniker ist, aktuelle Berichte, Nachrichten, Wetterangaben, Beiträge, Musik- und Programmpläne eingespielt. Zusätzlich sieht er die von ihm selbst im Vorfeld der Sendung vorbereiteten Moderationstexte. Über einen weiteren Bildschirm ist er verbunden mit den neuesten Nachrichten aus aller Welt, um auch hier jederzeit aktuell zu sein. Hohe Konzentration ist gefordert, und so wundert es nicht, daß eine vierstündige Sendung wie an diesem Nachmittag, dem Redakteur physisch so viel abverlangt, wie ein normaler Arbeitstag. Nicht zu vergessen sind die umfangreichen Vorbereitungs- und Recherchearbeiten für jede einzelne Sendung.

Ein äußerst interessanter Besuch, nach dem die Besucher demnächst die rein akustischen Erlebnisse eines Radioprogrammes auch mit optischen Erinnerungen in Verbindung bringen können und in dem sie sich erinnern, wieviel Vorbereitung in jeder Sendeminute steckt.

P1020175.1  P1020176.1  P1020177.1  P1020178.1

P1020179.1  P1020185.1   P1020183.1  P1020184.1

 

Freitagsbingo

Das Freitagsbingo der KAB St. Paulus hat sich inzwischen bei den Spielinteressierten gut herumgesprochen. Die erste Veranstaltung dieser Reihe war am 03. Juni 2016 und mit 16 Spielteilnehmern etwas gering besetzt. In den Folgemonaten stieg die Zahl der Teilnehmer stetig und so konnte der Spielleiter Norbert Groppe beim Spiel am 10. Februar 2017 insgesamt  48 Spielerinnen und Spieler begrüßen. Der kleine Saal im Basilika-Forum war voll besetzt und bei Kaffee, Tee, Plätzchen erlebten die Spielteilnehmer zwei spannende und unterhaltsame Stunden in entspannter  Atmosphäre.

P1020157HP P1020148

 Das Freitagsbingo findet - wie der Name schon sagt - immer am Freitagnachmittag statt. Die genauen Termine werden jeweils hier auf der KAB-Seite, in den Rheiner Wochenblättern, in der Tageszeitung und auf Plakaten bekannt gegeben. Start ist um 15.oo Uhr, Einlass ist ab 14.3o Uhr und die Veranstaltung dauert etwa 2 Stunden. Das nächste Freitagsbingo ist am 10. März 2017.